Schlagwort-Archive: Karl-Heine-Strasse

BoHei & TamTam 2017

Ein Jahr ist vergangen seit dem letzte Straßenfest auf dem Boulevard. Nun startet am Wochenende die 2. Auflage

IMG_3061.JPG

Am kommenden Samstag den 10.06.2017 bevölkern wieder zahlreiche Künstler, Akteure, Handwerker und Gastronomen von 11 bis 19 Uhr den Karl-Heine-Boulevard zwischen Felsenkeller und Albertbrücke. Damit niemand zu Schaden kommt ist die Karl-Heine-Straße für den Verkehr gesperrt.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Veranstalters , der Facebookseite Boulevardheine oder auf der Facebookseite der Veranstaltung.

Veranstaltet wird das Straßenfest übrigens von der Schaubühne Lindenfels gemeinnützige Aktiengesellschaft welche das Straßenfest Westbesuch unter neuem Namen und mit leicht verändertem Konzept erhalten möchte.

Westwerk in Gefahr

Vor über 20 Jahren war der Karl-Heine-Boulevard eine leere und heruntergekommene Straße. Inzwischen ist die Karli-West voller Leben. Vorangetrieben haben den Boulevard im Leipziger Westen meist junge Leute, Künstler, Gewerbetreibende und Kreative. Kaum einem dürfte aber auch entgangen sein, dass sich diese Entwicklung nicht aufhalten lässt. Aus einstigem Leerstand wurden sanierte Geschäfte und Wohnungen. Die Mieten steigen und vertreiben die einstigen Entwickler dieses Urbanen Raumes.

So geht es nun auch dem Westwerk. Von hier aus wurde viel im Viertel auf der Grenze zwischen Lindenau und Plagwitz gesteuert. Nun steht das Westwerk selbst vor dem Aus.

Mieten und Nebenkosten steigen, viele können sich das nicht leisten. Kommerz zieht ein. Der private Eigentümer hat Pläne für das alte Armaturenwerk. Das ist der Lauf der Dinge und eine Entwicklung die absehbar ist, aber nicht von allen hingenommen werden will. Eine bisher noch anonyme Initiative mit dem Namen „Der Westen wehrt such“ macht nun mobil. Es soll eine Infoveranstaltung und eine Kundgebung geben. Link zum Aufruf: https://westenwehrtsich.noblogs.org/post/2017/01/22/aufruf/

 

10 Jahre Westbesuch

10 Jahre Westbesuch

10 Jahre gibt es nun schon den Westbesuch auf der Karl-Heine-Straße im Leipziger Westen. Das beliebte Straßenfest auf der Grenze zwischen Lindenau und Plagwitz feiert Jubiläum. Als besonderes Highlight spielt dieses Jahr die Leipziger Band „Die Art“ (die-art.de).

10 Jahre Kunst Kultur und Trödel auf dem Boulevard – 10 Jahre Kultur- und Stadtteilfest – 10 Jahre buntes Treiben zwischen König-Albert-Brücke und Felsenkeller.

10 Jahre Westbesuch
10 Jahre Westbesuch

Zum Westbesuch am Samstag wird auf der Karl-Heine-Straße/Guthsmuthsstraße eine Podiumsdiskussion stattfinden.Sie…

Posted by Westbesuch on Montag, 29. Juni 2015

 

Aus dem Programm:

+ Stadtrat Mathias Weber lädt zum Gespräch über die Mietpreisentwicklung im Leipziger Westen ein.

+ Kinder dürfen vor dem Westwerk mit dem Kindermuseum UNIKATUM (Zschochersche Str) ihre Stadt der Zukunft bauen und auf einem riesengroßen Stadtplan präsentieren.

+ Ganztägig könnt ihr Euch mit ehrenamtlichen Mitarbeitern des Westbesuch e.V. über den Verein austauschen und Informationen über dessen Aktivitäten erfahren. KH46

+ Zwischen 12:00 Uhr und 13:30 gibt es Ecke Guthsmuthsstr. eine Podiumsdiskussion mit Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau, dem Amtsleiter für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung Karsten Gerkens und Roman Grabolle von Stadt für Alle, sowie Michaela Kostov (Vorstand VLW). Modertiert wird diese Diskussionsrunde von Mathias Weber, stellvertretender Vorsitzender des Fachausschusses Stadtentwicklung und Bau.

Neuzugang: Tacoholics

Wir können auf dem Boulevard Zuwachs im Foodbereich verzeichnen. Dort wo bis vor kurzem noch das Cafe Druckstatt residierte befindet sich nun eine Taco-Schmiede.

Tacoholics nennt sich dieser Laden in dem ihr mit der mexikanischen Spezialität verwöhnt werdet. Ich werde die Tage direkt inkognito testen gehen und Euch berichten. Aber was ist aus der Druckstatt geworden?

Die Druckstatt spezialisiert sich nun nur noch auf Grafik/Design, Siebdruck sowie Großformatdruck und ist ab sofort in der Merseburger Straße 27 zu finden, quasi gleich um die Ecke. Praktisch, denn beide Läden gehören Thomas Parker der nun zwischen beiden Locations kurze Wege hat.

Neue Adresse – neuer Name: The Green Door. Die Webseite www.thegreendoor.de leitet Euch direkt auf die Facebookseite weiter. Die Webseite www.tacoholics.de ist zur Zeit noch nicht erreichbar, also steigt die Spannung noch mehr. Aktuell findet ihr die Tacoholics nur bei Facebook.

Viel Erfolg bei beidem Thomas.

 

Druckstatt.com
Merseburger Straße 27
04177 Leipzig

Tacoholics.de
Karl-Heine-Straße 58
04229 Leipzig

Jahrtausendfeld

Jahrtausendfeld

Jahrtausendfeld wird die Brachfläche in dem Karree Gießerstraße, Aurelienstraße, Karl-Heine-Kanal und Karl-Heine-Straße genannt.

Jahrtausendfeld
Jahrtausendfeld

Ihren Namen hat die fast 29.000 m² große Fläche durch ein Teilprojekt im Rahmen der Expo 2000. Zum Jahrtausendwechsel wurde von 1999 bis 2001 auf der Fläche 2 Jahre lang traditionell mit Pferd und Pflug Roggen angebaut.

1813 war die Fläche einer der Schauplätze der Völkerschlacht zu Leipzig. Einige Jahre später wurde Plagwitz einer der bedeutendsten Industriestandorte im Leipziger Westen. Bis zur Wende war das 3 Hektar große Gelände Standort der VEB Bodenbearbeitungs-geräte „Karl-Marx“ (BBG). Die letzten Produktionshallen wurden Anfang der 90er Jahre abgerissen. Ende Mai 2013 bis Mitte Juni des gleichen Jahres war auf dem Jahrtausendfeld das „Millenium Front Theater“ zu Gast. Im Juni 2014 wurde ein Teil der Fläche vom Westbesuch genutzt.

In den letzten Jahren ist es still geworden und das Areal. Alle Versuche das Gelände zu revitalisieren oder zu bebauen sind im Sande verlaufen. Von den Anwohnern wird es inzwischen als Hundewiese genutzt, am östlichen Rand am Karl-Heine-Kanal hat sich auf dem Fuß- und Radweg eine Wagenburg angesiedelt.

Nach neuesten Plänen soll eine Grundschule, ein Gymnasium und im Bereich des Kanals Wohnhäuser entstehen. Das wiederum wird aktuell von einem Rechtsstreit blockiert.

In der Zwischenzeit holt sich die Natur immer mehr vom Gelände an der Karl-Heine-Straße zurück.

Das war das Westpaket Frühjahr 2014

IMG_1087.JPG

 Das erste Westpaket in diesem Jahr hatte leider etwas unter wem Wetter zu leiden, voll war es trotzdem den ganzen Tag auf dem Boulevard. Einzig die Händler die versuchten ihre Waren unter Folien vor dem Naß von oben zu schützen konnten sicher nicht alle Ihre Waren verkaufen wie erhofft.  Das war das Westpaket Frühjahr 2014 weiterlesen

Westwand im Westwerk

Westpaket Frühjahr 2014 – Das Programm

Das Wetter scheint zum Frühjahrs-Westpaket des Westbesuch e.V. auf jeden Fall auf unserer Seite zu sein. Sogar die Sonne hat ihr kommen angekündigt.

Los geht das Spektakel pünktlich 11 Uhr vorm Underground Music Service mit einem Teil der Musiker vom Blaswerk Orchester Leipzig. Dann geht es bunt weiter mit Lesungen, Musik, Theater und natürlich mit Kunst und Trödel.Westwand im Westwerk

In allen Ecken unserer Karli, vom Felsenkeller bis zum Plagwitzer Bahnhof, wird Euch etwas geboten. Lauft einfach mal nach der Eröffnung auf der Plagwitzer Seite weiter bis zur König-Albert-Brücke und auf der Lindenauer Seite wieder zurück zum Felsenkeller und lasst Euch durch das bunte Treiben inspirieren oder lest das  Programm durch.

Ich freu mich schon auf Samstag.

Westpaket 2013 Teil 2

Der Westbesuch e.V. lädt am 28.09.2013 wieder zum Erkunden zwischen Kunst und Trödel nach Leipzig Plagwitz / Lindenau ein.
Westbesuch

Neben entspanntem Flanieren zwischen Kunst und Kultur soll es auch zum herbstlichen WESTPAKET darum gehen, zu zeigen, WER der Leipziger Westen ist und WAS ihn ausmacht.

Vom Felsenkeller bis hin zur König-Albert-Brücke gibt es auf den breiten Wegen des Karl-Heine-Boulevard von alten Möbeln, Klamotten von Jung bis Alt, Retro, Kunst, Kitsch und Trödel. Zwischen diesen Ständen versorgen Euch die ansässigen Gastronomen mit Tee, Kaffee, Bier und Essen und Künstler aller Art lockern das bunte Treiben auf. Westpaket 2013 Teil 2 weiterlesen