Archiv für den Monat: Januar 2017

Der wilde Heinz

Ruhe in Frieden Wilder Heinz

Der Wilde Heinz, Namensgeber des Biergartens in der Hähnelstraße in Leipzig Lindenau ist tot.

Nach 2 Jahren als Hauptakteur im Biergarten in Lindenau sollte Heinz ein ruhiges Leben unter seinesgleichen auf dem Hof des Vereins Wallwitzburg in Dessau-Roßlau verbringen.
Dort wurde er und ein weiteres Tier jetzt Opfer eines Verbrechens. Ein Anonymer Anrufer verkündete nur, dass die Tiere tot seien. Mehr ist nicht bekannt. Auch in der Vergangenheit sind dem Verein schon Tiere gestohlen worden.

Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung

Facebookbeitrag des Biergartens:

Wir sind Fassungslos über so eine sinnlose Tat. Wir behalten Herrn Heinz als frechen Ziegenbock in Erinnerung der sich immer über ein paar Streicheleinheiten gefreut hat.

Westwerk in Gefahr

Vor über 20 Jahren war der Karl-Heine-Boulevard eine leere und heruntergekommene Straße. Inzwischen ist die Karli-West voller Leben. Vorangetrieben haben den Boulevard im Leipziger Westen meist junge Leute, Künstler, Gewerbetreibende und Kreative. Kaum einem dürfte aber auch entgangen sein, dass sich diese Entwicklung nicht aufhalten lässt. Aus einstigem Leerstand wurden sanierte Geschäfte und Wohnungen. Die Mieten steigen und vertreiben die einstigen Entwickler dieses Urbanen Raumes.

So geht es nun auch dem Westwerk. Von hier aus wurde viel im Viertel auf der Grenze zwischen Lindenau und Plagwitz gesteuert. Nun steht das Westwerk selbst vor dem Aus.

Mieten und Nebenkosten steigen, viele können sich das nicht leisten. Kommerz zieht ein. Der private Eigentümer hat Pläne für das alte Armaturenwerk. Das ist der Lauf der Dinge und eine Entwicklung die absehbar ist, aber nicht von allen hingenommen werden will. Eine bisher noch anonyme Initiative mit dem Namen „Der Westen wehrt such“ macht nun mobil. Es soll eine Infoveranstaltung und eine Kundgebung geben. Link zum Aufruf: https://westenwehrtsich.noblogs.org/post/2017/01/22/aufruf/